In 5 Schritten zum Führerschein

MIT ABSTAND BESSER… FAHREN!

B197 und Automatik

Klasse B, BF17

Klasse A

Klasse A2

Klasse A1

Klasse AM

Mofa

Klasse BE

Doppelklassen

In 5 Schritten zum Führerschein

Alle Fakten im Überblick


1. Anmeldung

Melde dich schnell und unkompliziert hier direkt zur Führerscheinausbildung an

Mit deinen Daten bereiten wir den Antrag vor, den das Landratsamt für die Ausstellung deines Führerscheins benötigt. Um eine rasche Bearbeitung sicherzustellen solltest Du noch folgende Unterlagen besorgen:

• Ein biometrisches Passbild

• Bescheinigung über Sehtest

• Bescheinigung über Sofort-Maßnahmen-Kurs (1. Hilfe, 9 stündig)

Alle Einzelheiten besprechen wir gerne vor Ort, sobald du zum Theorieunterricht kommst.


2. Theoretische Ausbildung

Deine Führerscheinausbildung beginnt mit der theoretischen Ausbildung. Diese setzt sich zusammen aus Grundstoff und klassenspezifischem Unterricht:

• Grundstoff in allen Fahrerlaubnisklassen:

• Klassenspezifischer Unterricht B und BF17:

• Klassenspezifischer Unterricht A, A1, A2 und AM:

12 Einheiten à 90 Minuten

2 Einheiten à 90 Minuten

4 Einheiten à 90 Minuten

Du hast die freie Wahl folgende Schulungstermine wahrzunehmen:

• Dienstag: 19:00 – 20:30 Uhr Online-Unterricht

• Mittwoch: 18:30 – 20:00 Uhr Online-Unterricht

Unterrichtsbegleitend lernst und übst du mit einer App am Smartphone oder am PC. Das intelligente Lernprogramm von Degener bekommst du von uns ausgehändigt. Damit bist du optimal auf die Theorieprüfung vorbereitet.


2. Theoretische Ausbildung

Deine Führerscheinausbildung beginnt mit der theoretischen Ausbildung. Diese setzt sich zusammen aus Grundstoff und klassenspezifischem Unterricht:

• Grundstoff in allen Fahrerlaubnisklassen: 12 Einheiten à 90 Minuten

• Klassenspezifischer Unterricht B und BF17: 2 Einheiten à 90 Minuten

• Klassenspezifischer Unterricht A, A1, A2 und AM: 4 Einheiten à 90 Minuten

Du hast die freie Wahl folgende Schulungsermine wahrzunehmen:

• Dienstags: 19:00 – 22:00 Uhr in der Filiale Hirrlingen (Rottenburgerstr. 16)

• Mittwochs: 18:30 – 21:30 Uhr in der Filiale Rottenburg am Neckar (Flandernstraße 2)

Tipp für Eilige:

Du kannst abends auch zwei Unterrichtseinheiten hintereinander absolvieren, in Hirrlingen und in Rottenburg. So schaffst du die Theorieschulung in 3½ Wochen!

Unterrichtsbegleitend lernst und übst du mit einer App am Smartphone oder am PC. Das intelligente Lernprogramm von Degener bekommst du von uns ausgehändigt. Damit bist du optimal auf die Theorieprüfung vorbereitet.


3. Theoretische Prüfung

Den Abschluss der theoretischen Ausbildung machst Du mit einer Prüfung beim TÜV in Tübingen. Um zur Prüfung zugelassen zu werden, müssen folgende Punkte erfüllt sein:

• Du hast alle Unterrichtseinheiten besucht, die für deine Fahrerlaubnisklasse notwendig sind.

• Es sind weniger als 3 Monate bis zum Mindestalter für deine Fahrerlaubnisklasse.

• Du hast den Vortest im Theorieunterricht bestanden.

• Deine Lern-App zeigt 100% im Lern- und Prüfungsmodus (alles grün)


4. Praktische Ausbildung

Endlich ins Auto! Mit einer breiten theoretischen Basis beginnt nun dein Fahrunterricht. Dabei legen wir großen Wert auf eine sichere und leistungsorientierte Ausbildung. Erst wenn du dein Fahrzeug richtig beherrscht, fahren wir im viel frequentierten Verkehrsraum. Somit bekommst du die nötige Zeit, mit dem Fahrzeug vertraut zu werden und deine Aufmerksamkeit dem Verkehrsgeschehen widmen zu können.

Die praktische Ausbildung gliedert sich in zwei Teile:

Grundausbildung. Hier lernst Du den Umgang mit dem Fahrzeug in alltagstypischen Straßensituationen. Der Umfang ist variabel und richtet sich nach den Vorkenntnissen und Lernfortschritten des Fahrschülers.

Sonderfahrten erweitern deinen Erfahrungsschatz, um auf besondere Verkehrssituationen vorbereitet zu sein: 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten, 3 Nachtfahrten.


5. Praktische Prüfung

Sobald die Grundausbildung und Sonderfahrten absolviert sind und eine jederzeit sichere Teilnahme am Straßenverkehr möglich ist, melden wir dich für die praktische Prüfung an (frühestens einen Monat vor dem Mindestalter für deine Fahrerlaubnisklasse). Die praktische Prüfung findet in Rottenburg mit dem gewohnten Fahrzeug statt. Nach bestandener Prüfung bekommst du deinen Führerschein in der Regel direkt vom Prüfer ausgehändigt.

Herzlichen Glückwunsch, und allzeit sichere Fahrt!

Tipp: Doppelklasse!

2 Gründe, warum sie sich lohnt

Du spielst mit dem Gedanken, Auto- und Motorradführerschein gleichzeitig zu machen?

Ein cleverer Zug, denn Du profitierst von handfesten Vorteilen:

  1. Du sparst Zeit und bares Geld in der theoretischen Ausbildung, denn Du musst den Grundstoff nur einmal büffeln und bezahlen!
  2. Viele Abläufe im Straßenverkehr sind aus Sicht des Auto- und Motorradfahrers identisch. Du kannst dein erlerntes Wissen in beiden Fällen umsetzen und ersparst dir die Mühe, Jahre später viele Details erneut üben zu müssen.

Klasse B197

Automatikregelung ab dem 01. April 2021

Du kannst zukünftig einen Wagen mit einem Schaltgetriebe fahren, obwohl du deine Ausbildung in einem Fahrschulauto mit Automatikgetriebe absolviert hast.

Voraussetzungen:

  • du fährst in deiner Ausbildung 10 Fahrstunden à 45 Minuten mit einem Schaltgetriebe
  • du zeigst in einem mindestens 15-minütigen Test deinem Fahrlehrer, dass du die Fähigkeit zur Beherrschung eines Schaltfahrzeugs besitzt

Diese Klassen sind inbegriffen:

Klasse AM, L

Mindestalter:

Begleitetes Fahren (BF17): 17 Jahre oder18 Jahre

Klasse B, BF17

Kraftfahrzeuge ausgenommen AM/A1/A2/A

  • zulässiges Gesamtgewicht (zG) max. 3500 kg
  • max. 8 Personen außer dem Fahrer

Mindestalter:

Begleitetes Fahren (BF17): 17 Jahre oder

18 Jahre

Anhängerregelung:

  • mit zG max. 750 kg immer erlaubt
  • über zG 750 kg nur erlaubt, wenn zG der Fahrzeugkombination max. 3500kg

Diese Klassen sind inbegriffen:

Klasse AM, L

Klasse A

Krafträder

  • Hubraum über 50 ccm oder
  • Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h

Mindestalter:

20 Jahre nach Vorbesitz der Klasse A2

21 Jahre, wenn nur “Trikes” gefahren werden

24 Jahre beim Direkterwerb

Dreirädrige Kraftfahrzeuge

  • Hubraum über 50 ccm oder
  • Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h
  • Leistung über 15 kW

Diese Klassen sind inbegriffen:

Klasse AM, A1, A2

Klasse A2

Krafträder

  • Leistung max. 35 kW
  • Verhältnis Leistung/Gewicht max. 0,2 kW/kg
  • nicht von einem Kraftrad mit einer Leistung von über 70 kW abgeleitet

Mindestalter:

18 Jahre

Diese Klassen sind inbegriffen:

Klasse AM, A1

Klasse A1

Krafträder

  • Hubraum max. 125 ccm
  • Leistung max. 11 kW
  • Verhältnis Leistung/Gewicht max. 0,1 kW/kg

Mindestalter:

16 Jahre

Dreirädrige Kraftfahrzeuge

  • Hubraum über 50 ccm (Verbrennungsmotor) oder
  • Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h
  • Leistung max. 15 kW

Diese Klassen sind inbegriffen:

Klasse AM

Klasse AM

Leichte zweirädrige Kraftfahrzeuge

  • Hubraum max. 50 ccm
  • Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h
  • Leistung max. 4 kW

Mindestalter:

16 Jahre

Dreirädrige Kraftfahrzeuge

  • Hubraum max. 50 ccm
  • Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h
  • Leistung max. 4 kW
  • Leermasse max. 270 kg
  • nicht mehr als 2 Sitzplätze

Leichte vierrädrige Kraftfahrzeuge

  • Hubraum max. 50 ccm
  • Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h
  • Leistung max. 4 kW bei Straßen-Quads
  • Leistung max 6 kW
  • Leermasse max. 425 kg
  • nicht mehr als 2 Sitzplätze

Diese Klassen sind inbegriffen:

Mofa

Zweirädriges Kraftfahrzeug, Fahrräder mit Hilfsmotor

  • max. 25 km/h
  • 1 Sitz

Mindestalter:

15 Jahre

Diese Klassen sind inbegriffen:

Klasse BE

Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhänger

  • zulässiges Gesamtgewicht über 750 kg
  • zulässiges Gesamtgewicht max. 3500 kg

Mindestalter:

17 oder 18 Jahre

Bemerkung:

  • Vorbesitz Klasse B

Diese Klassen sind inbegriffen:

Tipp: Doppelklasse!

2 Gründe, warum sie sich lohnt

Du spielst mit dem Gedanken, Auto- und Motorradführerschein gleichzeitig zu machen?

Ein cleverer Zug, denn Du profitierst von handfesten Vorteilen:

1. Du sparst Zeit und bares Geld in der theoretischen Ausbildung, denn Du musst den Grundstoff nur einmal büffeln und bezahlen!

2. Viele Abläuft im Straßenverkehr sind aus Sicht des Auto- und Motorradfahrers identisch. Du kannst dein erlerntes Wissen in beiden Fällen umsetzen und ersparst dir die Mühe, Jahre später viele Details erneut üben zu müssen.